Nachbericht Techno Classica 2009 
Mit gleich zwei Auftritten zeigten die Mitglieder der IG Typ 86 auf der Techno Classica 2009 in Essen, Europas größter Oldtimer-Fachmesse, interessante Meilensteine aus der VW Polo-Baureihe.



Während wir in Halle 7 vis-a-vis zur Volkswagen AG das Thema Motorsport fokussierten und unter anderem als freundliche Leihgabe der Stiftung AutoMuseum Wolfsburg eines der Hochgewschwindigkeits-Weltrekordfahrzeuge des Polo G40 ausstellen durften, konnten sich die Besucher in Halle 8.1 Straßenfahrzeuge aus der Audi50/Polo 1-Baureihe sowie Polo 2-Reihe anschauen. Michael (Poloheinz) und ich unsere beiden Polo II G40 ausgestellt und auch einige Exponate Infos zum Thema G-Lader mitgebracht. Wir haben beide nicht mit einer derart hohen und durchweg positiven Resonanz auf unsere Fahrzeuge gerechnet, obwohl sie - was die Baujahre angeht - noch lange keine Oldtimer sind. Wir konnten sehr viele interessante Gespräche führen - mit Personen aus der damaligen Forschung, Werksangehörigen, ehemaligen Eigentümern solcher oder ähnlicher Fahrzeuge (unsere beiden Fahrzeug-Vorbesitzer waren ebenfalls anwesend) und natürlich auch mit Mitarbeitern der Volkswagen AG.



An dieser Stelle möchten wir noch einmal ganz herzlich speziell den Mitarbeitern von Volkswagen ClassicParts und der Stiftung AutoMuseum Wolfburg für das Interesse an unseren Themen und für die Unterstützung danken. Eine besondere Ehre war selbstverständlich, dass wir Volker Cordlandwehr - Polo Cup-Gewinner und einer der Hochgeschwindigkeits-Weltrekordfahrer der Polo G40-Prototypen in Ehra Lessien - begrüßen durften.

Wir konnten weitere Eigentümer originaler Fahrzeuge ermitteln und haben uns nun zur Aufgabe gemacht, die kleine aber umso engagiertere Szene zusammen zu führen. Hierzu planen wir unter www.polo2g40.de eine gemeinsame Internetplattform und auch ein Jahrestreffen.


  Permanentlink

<< <Zurück | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 |


    Einloggen