Hört, hört! (In Sachen Doppel-WOBber) 


Offenbar ist in Wolfsburg gerade richtig was los: Felix Magath fliegt beim VFL und Volkswagen gibt ein Fehlverhalten gegenüber Markenfans zu. Aus einem Artikel auf > Spiegel Online <:

Eberhard Kittler, Sprecher von VW Classic: "Es kann nicht in unserem Interesse sein, enthusiastische VW-Fans, die ja unsere Markenbotschafter sind, vor den Kopf zu schlagen. [...] Da werden wir eine konstruktive Lösung finden, um das Porzellan, das zerschlagen wurde, wieder zu kitten."

Aus der Konzernzentrale in Wolfsburg. "Wir sehen ein, dass wir in diesem Fall über das Ziel hinausgeschossen sind. Die eigenen Fans und die engagierten Foren vor den Kopf zu stoßen, ist ein großer Schaden. Wir bedauern das sehr und stehen mit Doppel-WOBber in Kontakt, um eine für beide Seiten faire Lösung zu finden."

Meine Meinung? Ein guter Anfang! Natürlich gibt es Dinge, die in Sachen Urheberrechte, Bild- und Persönlichkeitsrechte zu beachten sind. Da setzt man sich jetzt in Ruhe gemeinsam an einen Tisch, mit der wohlwollenden Absicht, für die Fans und damit auch für VW eine Lösung zu finden. Ich für meinen Teil hoffe, dass die Fangemeinde jetzt auch genug Fairness aufbringt, damit in Wolfsburg nun die Hausaufgaben gemacht werden können. Meiner Meinung nach kann gerade der Klassik-Bereich von VW aus dieser Sache gestärkt hervorgehen, eine echte Chance. Für VW und für alle, die VW lieben.

In diesem Sinne,

Sebastian Winkler
www.g-lader.info

  Permanentlink

<< <Zurück | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | Weiter> >>


    Einloggen