Seite an Seite mit dem Jüngsten des Clans 

Bild (C) http://www.rad-ab.com

Der windsorblaue VW Polo G40 von Volkswagen Classic begleitet derzeit den jüngsten Sprössling der sportlichen Polos bei seinem Presse-Debüt in Valencia. Mit 113 PS hat der 1992er zwar nicht ansatzweise die Leistung seines auf 192 PS erstarkten Nachfolgers, ist diesem aber auf der Waage eine knappe halbe Tonne im Vorteil. Leistungsgewicht kommt eben nicht nur von Leistung allein.

Die Adipositas des GTI ist wie üblich dem Fortschritt und der Sicherheit geschuldet. Permanentes ESP, Reifendruckkontrolle, Berganfahrhilfe, Müdigkeitserkennung und sogar eine elektronische Differentialsperre sind nur ausgewählte Punkte aus dem Gimmick-Katalog. Beim G40 konnte man vor über 20 Jahren nicht einmal Servolenkung oder ABS bei den Extras ankreuzen. Mit rund 23.000 Euro kostet der neue Polo GTI ungefähr das Gleiche, was seinerzeit der Polo G40 gekostet hat - allerdings in D-Mark.

  Permanentlink

<< <Zurück | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | Weiter> >>


    Einloggen