Neue Fahrzeug-Vorstellung von Freunden online 


Zwei tolle Polo G40 sind als Fahrzeug-Vorstellung online: der VW Motorsport-Breitbau von Guntram und der G40 Cup meines Namensvetters Sebastian. Zu sehen unter: http://www.g-lader.info/privat_freunde.htm

  Permanentlink
Resümee 1. Int. Polo 2 G40 Treffen in Wolfsburg 


Es war ein unbeschreibliches Wochenende! Rund 30 Polo 2 G40 plus Eigentümer vieler weiterer Fahrzeuge nahmen an unserem Treffen in Wolfsburg anlässlich des 25. Jubiläums des VW G-Laders bzw. des Polo G40 teil. Der Teilnehmer mit der weitesten Anreise besuchte uns aus dem ca. 1.200 km entfernten Albertville in Frankreich - auf eigener Achse mit dem G40! Ein weiterer Polo 2 G40 in Erstbesitz trug die stolze Zahl von 420.000 km auf dem Kilometerzähler. Es waren alle superseltenen Sondervarianten des Polo 2 G40 vertreten: ein Polo G40 Cup-Fahrzeug, ein Volkswagen-Motorsport-Breitbau (in Erstbesitz) sowie ein Vorserienfahrzeug von 1986. Noch mehr Exoten standen im Volkswagen AutoMuseum bereit: der letzte der drei Weltrekord-G40-Prototypen und sogar der Polo Sprint mit G60-Heckmotor und ein Öko-Polo D.i.-G40. Letztere holten Volkswagen Classic und das Volkswagen AutoMuseum extra für unser Treffen in die Ausstellung, wofür sich die Organsiatoren an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken möchten.



Unser Programm für das Wochenende des 10.9.-12.9.2010 sah wie folgt aus:

Am Freitag besuchten wir mit ca. 50 Personen das Volkswagen-Werk in Wolfsburg im Rahmen einer zweistündigen Fach-Werksführung.
Am Samstagmorgen haben wir ein Fotoshooting am Schloss Wolfsburg veranstaltet. Hier erhielten alle Teilnehmer ein Foto des eigenen G40 genau an der Stelle, an der damals das Pressebild des Polo 2 G40 aufgenommen wurde.



Am Nachmittag versammelten sich alle Teilnehmer mit ihren Fahrzeugen am Volkswagen AutoMuseum, fachsimpelten und besuchten natürlich auch die Museums-Ausstellung. Das Volkswagen ClassicParts Center hat vor Ort extra einen Stand aufgebaut, an dem G40-spezifische Originalteile angesehen und direkt bestellt werden konnten.
Abends begrüßten wir im Rahmen einer Sonderöffnung des Museums G-Lader- und G40-Entwickler von Volkswagen. In einer Frage- und Antwortrunde erfuhren die Anwesenden viele interessante Fakten und Anekdoten unter anderem aus der Entwicklung des G-Laders, des Öko-Polos und des Polo G40.



Bei den gemeinsamen Abendessen mit Gemeinschaftsrunden bis spät in die Nacht kam das Gespräch untereinander keinesfalls zu kurz.

Von Seiten der Organisatoren möchten wir uns auch bei allen Teilnehmern für die tolle Atmosphäre bedanken und nicht zuletzt auch für die große Bereitschaft, das blaue Spendensparschwein zu streicheln! Großer Dank geht ebenfalls an das Volkswagen ClassicParts Center für die große Unterstützung, die Stadt Wolfsburg sowie Ordnungsamt für die Genehmigung des Fotoshootings am Schloss Wolfsburg und auch an den Volkswagen Besucherdienst für die beeindruckende Werksführung. Ein ganz großer Dank richtet sich auch an das Entwickler-Team, die mit dem Vortrag und auch in unzähligen persönlichen Gesprächen Rede- und Antwort standen. Zum Schluss dieses Berichtes steht ein Riesen-DANKEschön an das Volkswagen AutoMuseum und dessen Mitarbeiter, ohne deren Unterstützung unser Treffen so nicht möglich gewesen wäre.

Sebastian Winkler
IG Typ 86 & 86C
www.audi-50.de
www.g-lader.info

Bilder des Polo 2 G40 Treffen sind in der > Galerie < zu finden. Danke an die Scirocco-IG für die zusätzlichen Bilder!

Weitere Berichte und Galerien:

Bericht von Volkswagen Classic -> Direktlink

Bericht von VAU-MAX.de -> Direktlink

Bericht vom Youngtimer Magazin Online -> Direktlink

Die Webseite von Martin aus der Schweiz -> Direktlink

Bericht auf der Webseite des Polo Club Frankenberg -> Direktlink

Nachlese auf der G-Laderseite.de -> Direktlink

Webseite/Forum von Dennis und Jaap aus Holland -> Direktlink

Bericht im Forum www.polog40.com von Raoul aus Frankreich -> Direktlink (Registrierung erforderlich)

Video der Abfahrt vom Schloss Wolfsburg -> Direktlink

  Permanentlink
Happy Birthday G-Lader! Der G-Lader wird heute 25 Jahre alt 


Am 12. September 1985 eröffnete die IAA in Frankfurt mit dem Motto "Das Auto - 99 Jahre jung". Während Porsche den 959 als Neuheit präsentierte und sich bei Opel gleich 4 neue Kadett-Varianten auf dem Messestand tummelten, zeigte Volkswagen zum letzten Mal den VW Käfer. Die Zukunft sah nämlich anders aus: der 16V-Motor, Syncro-Allradantrieb und der G-Lader hielten Einzug in die Modellpalette. Speziell mit einem auf dem Spiralladerprinzip basierenden Lader brachten die Wolfsburger eine völlige Neuheit in den automotiven Bereich. Der neue G-Lader, der in den Varianten G40 und G60 (die Zahl gibt die Spiralbreite in Millimetern wieder) gebaut wurde, war zunächst nur im auf der Messe präsentierten VW Polo G40 erhältlich. Ein Jahr später wurden aber auch Golf GTI G60 (und Syncro sowie Rallye), Corrado G60 und Passat G60 mit den "g-ladenen" Triebwerken ausgestattet. Um den Messebesuchern das Spiralladerprinzip anschaulich demonstrieren zu können, wurde als Give-Away ein kleines Funktionsmodell des G-Laders ausgegeben.



Die Erfolgsgeschichte des G-Lader begann. Im Polo G40-Cup wurden 1986-1989 turbulente Rennen unter gleichen Wettbewerbsbedingungen ausgetragen, denn leistungssteigernde Motormodifikationen waren untersagt. Erst 1987 wurden die ersten, 115 PS starken Polo G40 ausgeliefert. Die auf 500 schwarze Fahrzeuge limitierte Serie war in Windeseile vergriffen und Kaufoptionen auf das Fahrzeug erzielten schnell Höchstpreise. Das Jahr darauf wurde eine weitere Kleinserie des Polo G40 aufgelegt, außerdem begann mit dem 160 PS starken Corrado G60 nun auch die G60-Ära. Erfolgreich war der G-Lader in vielerlei Hinsicht: als Motorsportler im Rallye Golf Gruppe A, als Sparwunder im Öko-Polo D.i.-G40 und als exclusives Sammlerstück Golf Limited 16V-G60. Leider bedeuteten zu geringe Stückzahlen und damit im Verhältnis zu hohe Fertigungskosten schlussendlich das Aus für den G-Lader, so dass Ende 1994 das letzte "g-ladene" Modell vom Band lief. Übrigens wieder in einem VW Polo G40...

  Permanentlink
Polo G40-Fans im AutoMuseum 

Bild: Volkswagen AG > www.volkswagen.de <

Wolfsburg, 8. September 2010. Vor 25 Jahren stellte Volkswagen den sogenannten G-Lader vor, der zwei Jahre später im damals neuen Polo G40 erstmals zum Einsatz kam. Die Fangemeinde dieses raren Modells trifft sich am Samstag, 11. September 2010 im AutoMuseum Volkswagen in Wolfsburg, um das Jubiläum zu feiern. Rund 40 Polo G40 werden erwartet.

Vom 10. bis 12. September findet das 1. Internationale Polo G40-Treffen in Wolfsburg statt. Wo einst die ersten Pressebilder des Polo G40 entstanden, dürfen die Teilnehmer am Samstag ihre raren Fahrzeuge fotografieren lassen: Vor der historischen Kulisse des Schloss Wolfsburg. Nach dem Fotoshooting geht es direkt zum AutoMuseum Volkswagen, wo die Fahrzeuge bis zum Abend interessierten Besuchern präsentiert werden. Dort werden sie gegen 15.00 Uhr anrollen. Das AutoMuseum Volkswagen zeigt den G40-Fans zwei außergewöhnliche Schmuckstücke aus seiner Sammlung: die Studie Polo Sprint mit Heckmotor sowie den Ökopolo als Vorläufer der BlueMotion-Modelle.

Die Teilnehmer des Treffens reisen aus vielen europäischen Nationen an, um Gleichgesinnte zu treffen. Eingeladen wurden ausschließlich Eigentümer der ersten Volkswagen Polo G40 aus den beiden streng limitierten Serien von 1987 und 1988/89. Insgesamt entstanden rund 2000 Fahrzeuge, die heute als Sammlerstücke sehr begehrt sind.

Der G-Lader, ein nach dem Spiralprinzip funktionierender Kompressor, war Mitte der 1980er Jahre eine absolute Neuheit im automotiven Bereich. Der Polo G40 leistete aus 1,3 Litern Hubraum mit mechanischer Aufladung 115 PS und gilt als Pionier des Motorendownsizings bei Volkswagen.

Quelle:
Stiftung AutoMuseum Volkswagen
Kontakt: Susanne Wiersch
Telefon: +49 (0) 53 61 – 30 85 98 38
Telefax: +49 (0) 53 61 – 9 7 47 98
E-Mail: extern.susanne.wiersch@volkswagen.de
www.volkswagen-automuseum.de

Hinweis: Dieser Text befindet sich ebenfalls in der Pressedatenbank der Volkswagen Kommunikation unter www.volkswagen-media-services.com

  Permanentlink

<< <Zurück | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | Weiter> >>


    Einloggen