Zurück zur Startseite

Allgemein

Fahrzeuge

Technik

Sonstiges

Privat

Impressum

     
Hinweise Teileliste Ausbau Überholung Optimierung Schäden

 

Teileliste - Verdrängerwellendichtringe

 

 

Die Verdrängerwellendichtringe sind bei G40- und G60-Ladern gelegentlich unterschiedlich. Alle Wellendichtringe des G60 sind aus dem Werkstoff VITON gefertigt, das ist ein Fluor-Polymer, welches bis 180 °C elastisch bleibt. Die Verdrängerwellendichtringe des G40 ab der Facelift-Version (Bj. 1990 ff.) sind aus TEFLON (laufrichtungsgebunden) und daher generell härter, aber auch sehr standfest. Man kann aber hier auch auf die Verdrängerwellendichtringe des G60 ausweichen.

Bezeichnungen Wellendichtringe G40-Lader (Facelift-Version)

30-42-5.5 Goetze 037 145 413 (PTFE, Laufrichtungsbindung im Uhrzeigersinn)
30-42-5.5 Goetze 037 145 413A (PTFE), Laufrichtungsbindung gegen Uhrzeigersinn)

Bezeichnungen Wellendichtringe G60-Lader (alle Generationen) und G40-Lader der 1.&2. Generation

(2 Stück) 829 SSPVW 30-42-5.5/6 PCFP Goetze 030 145 413 (Viton)

Die Wellendichtringe trennen die ölgefluteten / ölgeschmierte Bereiche des G-Laders abdichtend ab, damit nicht übermäßig viel Öl in die Ansaugluft gelangt und im Motor verbrannt wird. Originalteile tragen allesamt die Herstellerbezeichnung "Goetze" sowie das VW/Audi-Logo. Leider werden Originalteile schon länger nicht mehr produziert, es sind jedoch im Fachhandel inzwischen auch gute Alternativ-Nachbauten erhältlich. Einen fortgeschrittenen Verschleiß der Wellendichtringe erkennt man am besten an der blauen Abgasfahne. Außerdem nimmt der Motorölverbrauch entsprechend dem Verschleißfortschritt zu.